Das Eichhörnchenparadoxon

Eigentlich geht es mir hier nichtwirklich um ein Paradoxon, dass mit Eichhörnchen zu tun hat, aber die folgende Anekdote hat mich überhaupt zu diesem Thema gebracht. Ich habe nämlich grade im Fernsehn auf Arte eine Dokumentation zum Thema Eichhörnchen in Frankreich geschaut in der sich Forscher für den Fortbestandt des roten Eichhörnchens einsetzen. Daraus ging hervor, dass das größte Problem, was diese kleinen Nager im Momen haben darin besteht, dass die Waldgebiete, in denen sie hausen von einander abgeschnitten werden. Doch dafür ist nicht der Mensch verantwortlich, sondern eine Krankheit Namens „Ulmensterben“, die die Bäume in Kniks und so weiter befällt und sie abtötet. Diese Bäume wurden jedoch bis vor kurzem von den Hörnchen als Straßen zwischen den Wäldchen genutzt und ohne sie stehen sich ihr Bewegungsraum enorm verkleinert hat. Das bedeutet, ein Eichhorn in einem Wald kommt nicht mehr zu seinen Kollegen im anderen und es besteht die akute Gefahr von Inzucht in den einzelnen Wäldchen, die früher oder Später zum Aussterben der roten Hörnchen in Frankreich führen wird. Dagegen will der Mensch nun vorgehen.

Meine Frage ist, warum? Wenn ein Tier in dieser Welt nicht mehr überlebensfähig ist, warum versucht man auf Krampf es am Leben zu erhalten? Ist es in diesem Fall, weil wir Eichhörnchen so niedlich finden und es deshalb nicht ertragen können, sie irgendwann nicht mehr um uns zu wissen? Oder sind wir einfach gegen die Ungerechtigkeit, dass eine Art dem Tod geweiht ist und eine andere, wie zum Beispiel die Ratten oder die Kakerlaken, die wir mit allen Mitteln der Kunst versuchen umzubringen überleben? Das Argument, dass wir nicht einfach den Lebensraum anderer Tiere übernehmen und zerstören dürfen ist in meinen Augen hier auch nicht ganz zutreffend, weil in diesem Fall das „Ulmensterben“ für den Untergang der Eichhörnchen sorgt. Warum also diese Tiere mit teuren Programmen am Leben erhalten?

Ich sollte hier noch eine kleine Anmerkung machen, ich rede nicht davon, dass man ausziehen soll um auf Eichhörnchen gezielt Jagd zu machen, um den Vorgang des Aussterbens zu beschleunigen. Ich rede lediglich davon, dass ich es albern finde eine Art am Leben zu erhalten, die es aus eigener Kraft nicht schafft. Die Evolution lebt davon, dass es eben Gewinner und Verlierer gibt, wenn es keine Eichhörnchen mehr gibt, dann wird ein andres Tier die frei gewordene Nische nutzen um sein Überleben zu sichern. Es gibt also keinen Grund, zumindest in meinen Augen, warum man sich um die Eichhörnchen kümmern müsste.

Doch der Mensch ist ein merkwürdiges Wesen. Wir versuchen uns überall einzumischen, auch wenn wir damit bezwecken, dass die Natur so bleibt wie sie ist. Was wir dabei aber aus den Augen verlieren ist, dass die Natur kein „Ist-Zustand“ besitzt, sondern ein sich ständig veränderndes System darstellt, dass sich praktisch nach beleiben verändern und entwickeln kann. Die wenigsten Arten, die es heut zu tage auf unserer Welt zu bestaunen gibt sind älter als ein paar Millionen Jahre und das ist wirklich nicht viel, wenn man sich die gesamte Geschichte der Welt anschaut. 99,8% aller Arten, die es jemals gegeben hat sind ausgestorben, da fällt es nicht ins Gewicht, wenn noch eine weitere dazu kommt. Auch wenn sie eine so putzige Art wie das Eichhörnchen ist.

(Ich fühle mich genötigt erneut zu erwähnen, dass ich nicht für die rücksichtslose Landerschließung des Menschen bin, die viele Arten das Dasein gekostet hat. Mein Punkt ist, dass man der Natur seinen Lauf lassen sollte, grade da, wo wir nicht aktiv eingegriffen haben, auch wenn es uns in Zukunft die Eichhörnchen kostet.)

Advertisements
Published in: on Oktober 14, 2011 at 9:48 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://ovesworld.wordpress.com/2011/10/14/das-eichhornchenparadoxon/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: