Gut vs. Böse: Der ewige Kampf

Ich denke mal, jeder Mensch hat sich mal Gedanken darüber gemacht, was es heißt „gut“ und was es heißt „böse“ zu sein. Diese beiden Begriffe stehen sich seit Menschen denken können gegenüber und doch ist es nicht so leicht zwischen ihnen zu unterscheiden, wie die meisten annehmen. Denn wie eigentlich immer im Leben gibt es zwischen diesen beiden Extremen noch eine sehr große Grauzone, in der viele mögliche Szenarien weder gut noch böse behandelt werden. Denn niemand kann ultimativ gut oder ultimativ böse sein, denn es gibt keinen einheitlichen Maßstab an dem man das ganze festmachen kann.

Wenn man versucht ultimativ gut zu sein, dann muss man früh aufstehen und versuchen allen Menschen auf der Welt zu helfen, die grade Hilfe brauchen. Doch da geht es schon los, man kann nicht allen helfen, denn was ist wenn ich einem Menschen dabei helfe was Unrechtes zu tun? Wenn jetzt ein Bösewicht einer alten Dame die Handtasche klaut kann ich ihn entweder davon abhalten und somit der alten Frau helfen oder ich halte die Alte fest und helfe somit dem Bösewicht. In diesem Szenario ist es für den angehenden ultimativen Guten natürlich ganz einfach zu entscheiden, wer hier zu unterstützen ist. Doch es gibt viele verschiedene Szenarien die nicht so einfach zu lösen sind und wo man zum Beispiel was „Böses“ tun muss um die zu schützen die man liebt. Keiner würde einem Menschen Vorwürfe machen, wenn er um seine Frau oder sein Kind zu verteidigen einen anderen verletzt, solange der andere angegriffen hat. Doch da geht es schon los, eigentlich ganz streng genommen sollte ein „Guter“ niemals jemandem wehtun.

Noch schlimmer wird es, wenn man versucht ultimativ „Böse“ zu sein. Hitler ist so ziemlich das schlimmste, was wir uns vorstellen können, doch er hat sich nicht als Böser, sondern als Guter gesehen. In den verdrehten Moralvorstellungen, die er und seine Partei propagiert haben war er stehts der, der alles richtig gemacht hat. Er verfolgte ein höheres Ziel und ist den Weg gegangen, der ihm am besten erschien um dieses Ziel zu erreichen. Das soll jetzt nichts runter reden, was die Nazis unter Hitler getan haben waren zweifellos Verbrechen, die sich nie wieder wiederholen dürfen, doch ich bin mir sicher, dass Hitler nie der Gedanke kam, dass er böse ist. Ich bin sicher, niemand will wirklich bösen sein und wenn doch, gibt es dafür nicht viele Möglichkeiten. Denn das wahre Böse ist immer mit Sinnlosigkeit verbunden. Wenn zum Beispiel ein Mensch los läuft und Robben-Babys töten, dann ist er in unseren Augen ein böser Mensch, weil wir Robben-Babys niedlich finden und nicht verstehen können, warum ein Mensch einem so süßen Wesen etwas so schlimmes wie den Tod antut. Doch wäre es nicht noch böser, wenn man die Robben-Babys völlig ohne Sinn und Verstand tötet, nur aus dem Bestreben heraus „böse“ zu sein? Wenn jemand richtig „Böse“ ist, dann muss er sich ganz diesem Ziel verschreiben und nur Dinge tun, die von allen Menschen als „böse“ angesehen werden. Ein Mensch, der versucht böse um des Bösen-Willens zu sein ist in meinen Augen ein Vollidiot.

Uns so geht der Kampf weiter, die Guten gegen die Bösen, wer wer ist hängt weiter vom Blickwinkel ab, aber das es Gute und Böse gibt, daran zweifelt kein Mensch. Diese Betrachtungsweise fällt übrigens noch ein bisschen leichter, wenn man von Anfang an versucht seine Bildung klein zu halten und sich immer sagen lässt, wer wer ist. Damit geht man vielen Schwierigkeiten aus dem Weg.

Advertisements
Published in: on März 21, 2011 at 12:36 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://ovesworld.wordpress.com/2011/03/21/gut-vs-bose-der-ewige-kampf/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: