Vielleicht waren wir gar nicht die ersten…

Da ich in den meisten meiner Artikel bis jetzt immer eigentlich recht ernst gemeinte und fast immer tiefschürfende (hüstel) Themen angesprochen habe ist es jetzt endlich auch mal Zeit für ein bisschen Unterhaltung und was wäre unterhaltsamer als sich selbst sinnlose Fragen zu stellen? Die Frage des heutigen Tages lautet: „Was wäre, wenn es vor uns noch eine intelligente Lebensform auf unserem Planeten gegeben hätte?“

Wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, dann scheint es gar nicht mal so abwegig, dass es vor uns eine Spezies gegeben hat, die zwar nicht unbedingt so weit entwickelt war wie wir aber sich in eine ähnliche Richtung entwickelt hat. Die Erde war schließlich schon 3,85 Milliarden Jahre alt, als sich das erste Leben entwickelt hat und seit dem sind mehr als 0,75 Milliarden Jahre vergangen. Uns Menschen gibt es seit ungefähr 600.000 Jahren. Das heißt, die Evolution hat vom ersten Einzeller bis zum ersten „vernunftbegabten“ Lebewesen ungefähr 749,4 Millionen Jahre gebraucht. Das ist schon eine ziemlich lange Zeit. Die Chancen, dass sich etwas ähnliches wie der Mensch in dieser Zeit entwickelt hat sind fast gleich null. Doch die Chancen, dass sich in all diesen Jahren etwas wie Intelligenz entwickelt hat stehen nicht so schlecht. Es wäre zum Beispiel möglich, dass es eine Art der Dinosaurier gegeben hat, die über eine eigene Sprache verfügt haben, so wie es in Jurassic Park von den Raptoren behauptet wird. Dieser Gedanken lässt sich theoretisch ja so weit treiben, dass man sagen kann, die Raptoren waren so weit entwickelt das sie eine Kultur gehabt haben. Vielleicht konnten sie sprechen, hatten Künstler, Schreiber, Dichter und Denker und haben ihren Raptoren Götter Tempel gebaut und andere Raptoren Stämme versklavt und ihnen ihre Kultur aufgedrückt. Das mag jetzt ein bisschen verwirrend und unlogisch erscheinen, aber beweisen kann man das nicht. Die Raptoren haben in einer Zeit vor ungefähr ca. 83,5 bis 70 Millionen Jahren gelebt. Wenn sie tatsächlich eine Kultur gehabt haben sollten ist es mehr als wahrscheinlich, dass davon nichts mehr erhalten ist. Jetzt kommt das Argument, dass wir auch etwas über die sehr frühem Menschen sagen können, von denen wir ja mittlerweile wissen das sie so etwas wie eine Kultur gehabt haben. Doch ist es ein sehr großer Unterschied etwas über Dinge aus zu sagen die 600.000 Jahre zurück liegen oder über Dinge die 83.500.000 Jahre zurück liegen. Wenn wir einfach mal als Beispiel nehmen, wie wenig wir eigentlich noch von dem Menschen von vor 2000 Jahren wissen und wie wenig da noch erhalten wurde ist es also mehr als unwahrscheinlich, dass von einer Kultur die mehr als eine Millionen Jahre alt ist auch nur der kleinste Anhaltspunkt zu finden sein wird. Das müsste schon der größte Glücksfall der Geschichte der Welt sein, wenn ein Zeugnis einer Kultur diese unglaublich lange Zeit überdauert.

Im Prinzip ist es ein bisschen sinnlos sich über solche Sachen Gedanken zu machen, die Begründung habe ich ja schon gegeben. Aber ich finde solche Gedankenspiele sehr spannend und da ich grade kein besseres Thema zur Hand hatte dachte ich mir ich erfreue euch ebenfalls damit 😉

Advertisements
Published in: on März 19, 2011 at 11:20 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://ovesworld.wordpress.com/2011/03/19/vielleicht-waren-wir-gar-nicht-die-ersten/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: