Klugscheißen leicht gemacht

Viele Menschen denken immer, dass sie über einige Dinge Bescheid wissen, doch können sie sich nicht richtig ausdrücken. Man kann das gesamte Wissen der Welt in seinem Kopf vereinen, wenn man es nicht richtig präsentieren kann ist das alle für die Katz. Darum hier einige Tipps für Menschen, die wirklich Dinge wissen sich aber nicht ausdrücken können und Tipps für Menschen, die gerne reden und deshalb wirken wollen, als ob sie Sachen wüssten.

Eine sehr beliebte Taktik um schlau zu klingen ist, einfach zu behaupten, dass man mit seiner Behauptung nicht alleine da steht, sondern dass irgendein Fachmann die selbige vertritt. Dabei ist es im normalen Smal Talk eigentlich nicht relevant ob das der Wahrheit entspricht oder nicht. Man muss nur immer wieder Quellen nennen können in denen man von dieser Idee und/oder Meinung gelesen oder davon gehört hat. Besonders schön und vor allem glaubhaft sind Aussprüche wie: Das habe ich in der letzten Ausgabe von … gelesen! Für die Punkte kann man ein beliebiges Magazin oder eine beliebige Zeitschrift oder Zeitung einsetzten. Wichtig ist, dass diese Zeitschrift existiert aber nicht so bekannt ist, dass die Möglichkeit besteht, dass ihr Gegenüber sie wohl möglich auch kennt. Je wichtiger und seriöser der Name der Quelle klingt, desto eher sind die Menschen geneigt ihnen zu glauben. Beliebte Beispiele hierfür sind zum Beispiel Psychologie Heute, Geist & Gehirn, Börsenblatt und so weiter.

Eine andere Methode, die weitaus mehr Kreativität und auch deutlich mehr Erinnerungsvermögen voraussetzt ist die gefakte Geschichtsstunde. Viele Menschen haben großen Respekt vor der Vergangenheit und den Menschen, die sich in ihr auskennen. Zugeben würden es die wenigsten, aber denn noch. Da die Geschichtskenntnisse der meisten Menschen sehr beschenkt sind lassen sie sich vor allem von Daten und Jahreszahlen sehr leicht beeindrucken. Das lässt sich auch für das Klugscheißen nutzten. Wenn man einen Standpunkt vertritt, der mit Vernunft nicht zu halten ist ist es manchmal sehr nützlich, wenn man sich schon vorher ein Grundgerüst zusammen gebaut hat auf das man sein anschließendes Gleichnis aufbauen kann. Dazu braucht man im Voraus ein Datum, einen unbekannten Ort und einen Namen der Hauptperson. Nehmen wir zum Beispiel das Datum 21.Juli1723, den Ort Kjerringøy, Norwegen und als Namen Björn Olafson. Jetzt haben wir unser Grundgerüst und können uns für jede sich bietende Situation eine Geschichte erfinden, die keiner anzweifelt, weil niemand mit Sicherheit sagen kann, dass Björn Olafson am 21.Juli1723 nicht genau das in Kjerringøy, Norwegen getan hat, was wir so eben erzählt haben.

Beachtet man diese Einfachen Tipps kann man dafür sorgen, dass die Menschen um einen herum sie für den klügsten Menschen der Welt halten. Doch sollten sie sich vorsehen. Manchmal ist es besser einfach den Mund zu halten als auf Unwahrheiten zu pochen, denn es besteht immer die Gefahr entlarvt zu werden. Diese Gefahr lässt sich aber dadurch zu großen Teilen bannen, dass sie egal wer etwas dagegen sagt zu dem was sie behaupten stehen und absolut überzeugt wirken. Denn wie sagt der Volksmund so schön, lieber eine starke Behauptung als ein schwacher Beweis. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Advertisements
Published in: on Dezember 1, 2010 at 11:21 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://ovesworld.wordpress.com/2010/12/01/klugscheisen-leicht-gemacht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: